Intensivtransportkurs für Ärzte und Rettungsfachpersonal nach dem Curriculum der DIVI

22.03.2019 bis 24.03.2019
Uhrzeit
1. Tag: 09:00 - 18:30 Uhr
2. Tag: 09:00 - 19:00 Uhr
3. Tag: 09:00 - 16:00 Uhr

Qualifizierter Transport von komplexen Intensivpatienten

 

Die Intensivtransportkurse werden nach dem Curriculum der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) durchgeführt. Der Interhospitaltransfer von schwer erkrankten Patienten hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Hierzu werden neben den Hubschraubern der DRF Luftrettung auch Intensivtransportwagen oder Fahrzeuge des Regelrettungsdienstes eingesetzt. Bei den transportierten Patienten liegt häufig eine kombinierte Störung von Atmung, Kreislauf und Neurologie vor. Ziel ist es, die intensive Therapie auf dem Transport fortzuführen und den Patienten optimal einer weiterbehandelnden Klinik zuzuführen. Hierzu sind vom Team tiefgreifende Kenntnisse in Beatmung, Kreislauftherapie und anderen Organersatztherapien nötig.

Der Kurs dauert 3 Tage. Hier werden dem Teilnehmer zunächst theoretische Grundlagen zum Intensivtransport und der häufigsten Krankheitsbilder vermittelt. Danach erfolgt mittels Workshops und Praxisstationen eine Vertiefung der Kenntnisse sowie mittels interaktiver Szenarien das praktische Üben eines Intensivtransports. Erfahrene Instruktoren vermitteln hier Tipps und Tricks und weisen auf typische Stolperfallen hin. Hierzu werden auch Elemente des Simulatortrainings wie „Crew Resource Management“ und Patientensicherheit integriert. Des weiteren werden auch der Transport von speziellen Patientenkollektiven, z.B. Neugeborenen geübt.

Kosten
Ärzte: 550 €
Rettungsdienstpersonal: 480 €
Adresse
ABZ der BF Dortmund
Seilerstr. 15
44147 Dortmund
Deutschland

Referenten / Instruktoren

Dr. med. Sebastian Rossbach
Chefarzt Anästhesie, Intensivmedizin und Notfallmedizin, EVK Mettmann
Dr. med. Christian Afflerbach
Oberarzt für Anästhesie-, Intensiv- und Notfallmedizin, Knappschaftsklinikum Gelsenkirchen, Leitender Arzt der DRF Luftrettung in Dortmund
Dr. med. Jörg Braun
Facharzt für Anästhesiologie, Fachbereichsleiter Medizin bei der DRF Luftrettung
Jürgen Henker
Notfallsanitäter / HEMS-TC und Koordinator Hygienemanagement der DRF Luftrettung
Udo Kordeuter
Flottenchef Ambulanzflugbetrieb der DRF Luftrettung