Invasive Techniken in der Luftrettung

07.12.2019
Uhrzeit
9.00 - 17.00 Uhr

Invasive Techniken wie die Durchführung einer Notfallkoniotomie oder die Entlastung eines Spannungspneumothorax sind auch in der Luftrettung selten gebrauchte Techniken, die aber lebensrettend sind. Daher ist das Training dieser Maßnahmen für das Rettungsteam essentiell.

Der Kurs „Invasive Techniken“ fokussiert auf die Maßnahmen Blutungskontrolle, chirurgischer Atemweg, Thoraxentlastung und Anlage eines intraossären Zugangs.

Zunächst werden in Vorträgen die Techniken erläutert, die dann am Modell oder an Präparaten geübt werden. Der Kurs soll Sicherheit im Umgang mit invasiven Maßnahmen schaffen, dient für den erfahrenen Teilnehmer auch als „Refresher-Kurs“.

Weiterhin wird den Teilnehmern noch die Durchführung einer Clamshell-Thorakotomie demonstriert.

Kosten
Interner Kurs nur für Mitarbeiter der Stationen.
Adresse
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (Institut für Rechtsmedizin)
Butenfeld 34
22529 Hamburg
Deutschland